Aachen gewinnt Krimi

1. Damenbundesliga

Das war an Spannung nicht zu überbieten! Mit 5:4 schlagen die Damen das Team von Ludwigshafen und sind damit zusammen mit Karlsruhe noch ungeschlagen in der Liga. Es war ein sehr wechselhafter Spieltag, so wie das Wetter, bei dem die 1. Runde bei Dauerregen noch draußen ausgetragen wurde, während die 2. Einzelrunde in die Halle musste. In der ersten Runde konnte Alison van Uytvanck beiIhrem 1. Einsatz für Aachen in einem hochkarätigen Match gegen die FED-Cup Kollegin Ysalin Bonaventure in zwei Sätzen gewinnen, während Valentini an Position 4 gegen die stark aufspielende Katarina Hobkarksi verlor. Elyne Boeyckens hilte mit einem knappen 11:9 im dritten Satz den wichtigen 2. Einzelpunkt. Die 2 Runde ging gleich in der Halle los und Alexandra Krunic hat nur im ersten Satz wirklich Chancen auf dem schnelen Belag gegen Michaela Burzanescu (aktuell Nr. 36 der Welt). Kiwi Lemoine spielte stark an Position 2 und holten mit einem 2 Satz Sieg den 3 Einzelpunkt. Marie Benoit schaffte es noch in den Champions-Tie-Break, war dann aber unterlagen. 3:3 Zwischenstand und draußen ging es mit den Doppeln weiter.

Doppel 1 (Lemoine/Schuurs) konnte die Partie zwar im zweiten Satz offen gestalten, musste den Punkt aber dann doch abgeben. Wacanno/Krunic gewannen den ersten Satz mit 6:0 um dann im Tie-Break das Match auch nach Hause zu fahren. 4:4 Zwischenstand, letztes Doppel und es ging in den Champions-Tie-Break. Hier behielten Valentini und Elyne einen kühlen Kopf und gewannen um 19:00 Uhr den Tieb-Break mit 10:5 zum 5:4 Endstand. Das war eine ganz schwere Partie gegen ein starkes Team aus Ludwigshafen. Nun folgt am Samstag (12.05.) ab 11.00 Uhr das nächste Heimspiel gegen den DTV Hannover.

Spielbericht Aachen gegen Ludwigshafen

Hier klicken zum Spielbericht (23,9 KiB)

Zurück